Welche Insel Thailand
Auto Mieten & Urlaub Geniessen
einfach, schnell & zuverlässig
Alles Inklusive. Alles drin.
  • Unbegrenzte Kilometer
  • Vollkasko- und KFZ-Diebstahlschutz auch mit Rückerstattung der Selbstbeteiligung für Schäden an Glas, Dach, Reifen, Unterboden
  • Garantierte Haftpflichtdeckungssumme in Höhe von min. 7,5 Mio. Euro
  • Alle lokalen Steuern inklusive
  • Flughafengebühren inklusive

Reisetrends 2018: Das sind die angesagtesten Ziele

Welche Insel Thailand

Thailand ist bekannt für tropische Strände, Königspaläste und reich verzierte Tempel. In der Hauptstadt Bangkok erhebt sich eine moderne Skyline neben idyllischen Siedlungen am Kanal und den bekannten Tempeln Wat Arun, Wat Pho und Wat Phra Kaeo. Die schönsten Strände aber liegen auf den vorgelagerten Inseln im Golf von Thailand, der Andaman-See und in der Straße von Malakka. Deutlich mehr als 100 Inseln zählt die Statistik. Da stellt sich schon die Frage: Welche der Inseln in Thailand soll man ansteuern?

Familienurlaub in Thailand – die perfekte Insel

Die wohl bekannteste und größte thailändische Insel ist Phuket. Sie ist nur durch eine sehr schmale Wasserstraße vom Festland getrennt und seit den 80er-Jahren stetig weiter für Besucher ausgebaut worden. Das hat große Vorteile, wenn Sie sich zum Beispiel fragen, welche Insel Sie in Thailand mit Kindern besuchen können. Dann sind Sie in Phuket definitiv richtig. Das Aquarium, der Zoo oder der Bird Park garantieren Abwechslung, sollte Ihnen das Wetter einmal einen Strich durch Ihre Baderechnung machen. Mit Ihrem Mietwagen sind Sie außerdem schnell an einem der großartigen Strände. Dazu gehören etwa der Freedom Beach oder der Rawai Beach ganz im Süden. Wer sich für die landestypische Kampfsportart interessiert und einmal selbst mit den Könnern trainieren will, der findet am Stadtrand von Phuket (Stadt) das „Tiger Muay Thai“-Trainingscamp. Auch Kinder können hier an den unzähligen Schlagpolstern und Sandsäcken zeigen, was in ihnen steckt.

Ruhe genießen in aller Abgeschiedenheit

Auch für den, der es gerne ursprünglich und einheimisch mag, ist Phuket ein lohnenswerter Ausgangspunkt für eine Inseltour in Thailand. Vorgelagert laden viele kleine Inseln zu einem Besuch ein. Im Osten zum Beispiel Coconut Island mit seinem wenigen, aber dafür umso lauschigeren Seafood-Bars, im Süden Ko Lon, das mit dem Boot vom Chalong Pier aus in rund 15 Minuten zu erreichen ist. Das Übernachten auf der Insel ist allerdings nicht ganz billig. Wer die Abgeschiedenheit sucht und sich fragt, welche Insel in Thailand dafür die richtige ist, der liegt mit dieser Wahl goldrichtig. Noch weiter im Süden liegen Koh Bon, ebenfalls mit einer kurzen Bootstour erreichbar, und Ko Kaeo Yai mit dem bekannten Kloster.

Natur pur an Traumstränden genießen

Etwa 40 Kilometer von Phuket entfernt liegen die Phi Phi Islands (Koh Phi Phi) mit ihren ikonischen Felsen, die wie grün überzogene Findlinge in den Buchten aufragen. Vom Festland aus erreichen Sie die Inseln mit Fähren von Krabi aus. Auf Koh Phi Phi Don, der größten Insel der Gruppe, finden Sie neben den steil aufragenden Felsen breite Sandstrände, die flach ins Wasser abfallen, reichlich Hotels und Bars. Vom Ao Tonsai Pier geht’s von hier aus per Schiff zu den anderen Inseln, zum Beispiel nach Koh Phi Phi Le. Letztere ist unbewohnt und konkurriert mit ihrer größeren Schwester um das Label der spektakulärsten Traumstrände und Lagunen.

Inselträume für Genießer

Surat Thani, an der Bucht von Bandon gelegen, ist der Ausgangspunkt für Ihre Tour per Fähre zur zweitgrößten Insel Thailands, Ko Samui. Wenn Sie sich fragen, welche Insel Sie in Thailand im Juli ansteuern sollten, kann Ko Samui die Antwort sein. Grundsätzlich sind die Monate Februar und März die besten für Reisen nach Thailand. Doch auch im Juli fällt hier im Schnitt nicht halb so viel Regen wie von Oktober bis Dezember. Wie Phuket bietet auch Ko Samui eine voll ausgebaute touristische Infrastruktur mit zahlreichen Hotels, Bars und Stränden, einer schöner als der andere. Und mit Ihrem Mietwagen erreichen Sie auch bei Regen die unterschiedlichen Highlights der Insel wie das Aquarium und den Tiger Zoo zum Beispiel vom Nathon Pier aus in einer knappen halben Stunde. Surat Thani selbst ist übrigens auch einen Besuch wert. Mit seinem Berg Khao Tha Phet im Süden, von dem aus man einen herrlichen Blick über die Stadt hat und die legendären Kokosnussplantagen, auf denen abgerichtete Affen die Nüsse herausdrehen und von den Bäumen herabwerfen, wird Ihnen hier bestimmt nicht langweilig.


Jede der thailändischen Inseln hat ihr eigenes Flair. Viele liegen in Gruppen beisammen und machen Inselhopping sehr interessant. Auch von Bangkok aus sind einige mit dem Mietwagen gut zu erreichen. Suchen Sie am besten jetzt schon das passende Fahrzeug, das Sie dort hinbringen kann, aus und buchen Sie Ihren Mietwagen ohne Kaution. Alles Weitere klärt sich schnell vor Ort. Hier finden Sie für Ihre Reiseplanung Tipps.



Weitere Top-Reiseziele und Reisetipps