Mietwagen Kreta
Auto Mieten & Urlaub Geniessen
einfach, schnell & zuverlässig
Alles Inklusive. Alles drin.
  • Unbegrenzte Kilometer
  • Vollkasko- und KFZ-Diebstahlschutz auch mit Rückerstattung der Selbstbeteiligung für Schäden an Glas, Dach, Reifen, Unterboden
  • Garantierte Haftpflichtdeckungssumme in Höhe von min. 7,5 Mio. Euro
  • Alle lokalen Steuern inklusive
  • Flughafengebühren inklusive

Bretagne - Geheimtipps für Ihren Urlaub

Bretagne Geheimtipps

Zu den wichtigsten Attraktionen der Bretagne gehören feine Sandstrände, raue Küstenstreifen wie das Cap Fréhel oder historische Hafenstädte wie Saint-Malo oder Brest. Ganz oben auf dieser Liste steht die Klosterinsel Mont-Saint-Michel. Sie gehört faktisch schon zur Nachbarregion Normandie, ist aber von bretonischem Gebiet umschlossen. Nach der Hauptstadt Paris ist der eng bebaute Fels im Meer die am zweithäufigsten besuchte Sehenswürdigkeit in Frankreich. Außerdem gilt die Bretagne als eine der Mutterregionen des Crêpe; wenn nicht sogar als die Wiege des hauchdünnen Pfannkuchens. Der Westzipfel Frankreichs bietet also drei, vier Autostunden von Paris entfernt eine Reihe von sehr bekannten Zielen und Attraktionen. Dennoch bleiben viele Gelegenheiten, um die Geheimtipps in der Bretagne abseits der ausgetretenen Pfade neu zu entdecken. Wollen Sie sich sportlich betätigen und fahren Sie gerne Rad? Dann achten Sie bei der Wahl Ihres Mietwagens bitte darauf, ob sich auch ein Dachgepäckträger mit Radhalterung anbringen lässt. Wir beraten Sie gern.

Insidertipps für die Bretagne

Hier unsere schönsten Ideen, für einen abwechslungsreichen Urlaub in der Bretagne, der Ihnen noch lange in schönster Erinnerung bleiben wird:

  • Von Saint-Malo aus erreichen Sie in einer guten Autostunde Richtung Westen das Städtchen Saint-Quay-Portrieux. Es vereinigt mit seinem Strand – garniert mit schroffer Felsküste und Bootshafen – schon ziemlich viele bretonische Tugenden auf einem malerischen Fleck. Besuchen Sie dort die Crêperie du Port und genießen Sie die Leckereien so, wie sie wirklich gemacht werden und schmecken sollten. Den Meerblick gibt’s gratis dazu! Vom örtlichen Golfplatz trennen Sie von hier aus keine 15 Autominuten. Für Sie eine weitere Möglichkeit, sich auf dem 18-Loch-Parcours durch die Bretagne weitere Geheimtipps zu erspielen.
  • Lannion, ein sehenswertes Städtchen im Département Côtes-d’Armor. Für Sie könnte es Ausgangspunkt für eine ausgedehnte Kajak- und Paddeltour sein. Mit Ihrem Mietwagen ist es von hier aus nur eine gute halbe Stunde bis zur der auf einer kleinen Halbinsel gelegenen Gemeinde Plougrescant. Durch die ihr vorgelagerte Insel Île Loaven und den darum herum angelagerten Sand ist das Wasser hier – ganz untypisch für die Gegend – sehr ruhig. Ideal, um sich bei Canoë Kayak Plougrescant-La Roche Derrien ein Boot zu leihen und ausgedehnte Erkundungsfahrten zu unternehmen.
  • Sehr alte, zu magischen Zwecken angeordnete Steinhünen verbindet man im ersten Moment vor allem mit Stonehenge im englischen Wiltshire. Aber auch die Bretagne kann mit ganzen „Gehegen“ symbolträchtig angeordneter Steinsäulen und -quadern aufwarten. Viele davon liegen im Département Morbihan, das südlich an das Finistére anschließt. Von Nantes aus fahren Sie am besten nach Carnac, vorbei am Parc Naturel Régional de Brière und Rochefort-en-Terre, einer kleinen Gemeinde, die sich ihren mittelalterlichen Charme bis heute bewahrt hat.
  • Carnac ist bekannt für die mehr 3.000 sogenannten Menhire, die zu Steinreihen gruppiert sind. Deutlich weniger bekannt, aber in Bezug auf ihr schieres Gewicht klar spektakulärer sind die beiden aufgerichteten Steinblöcke im nahe gelegenen Weiler Crucuno. Mehr als 30 Tonnen wiegt allein eine der großen Deckenplatten. Mit Ihrem Mietwagen kommen Sie leicht von einem abgelegenen Gelände zum anderen und finden im nahe gelegenen Erdeven die ein oder andere kulinarische Köstlichkeit.

Noch mehr Geheimtipps

Wenn Sie jetzt neugierig geworden sind, wie die Ureinwohner vor vielen Tausend Jahren die riesigen Steinbrocken bewegt haben und wozu, dann queren Sie die bretonische Halbinsel von Carnac aus und statten Sie der Village Gaulois einen Besuch ab. Das gallische Dorf gehört zwar nicht zu den Geheimtipps in der Bretagne, der Ausflug dorthin lohnt sich natürlich trotzdem. Ein Hauch von Asterix und Obelix erwartet Sie, und vielleicht können Sie dort das Geheimnis des Zaubertranks endlich entschlüsseln. 1.500 Kilometer Küste bietet die Bretagne und historisch keltische Kultur satt. Um sich wenigstens einen Teil der hiesigen Attraktionen anschauen zu können, ist ein Mietwagen das beste Mittel der Wahl. So können Sie auch unsere Reisetipps für die Normandie schnell mit dem Auto erreichen und keiner der Geheimtipps der Bretagne bleibt für Sie unerreichbar.



Weitere Top-Reiseziele und Reisetipps